07.08.2013 12:42 Alter: 5 yrs
Kategorie: Presseinformation, PI 2013

Wege zu Cranach im Programm von Studiosus

Der Kulturreiseveranstalter Studiosus bietet unter dem Titel "Cranach - von Kronach bis Weimar" eine Reise auf den Wegen zu Cranach an.


Die Städtekooperation „Wege zu Cranach“ mit ihren zwölf Partnerorten -Kronach, Coburg, Nürnberg, Wittenberg, Dessau, Meißen, Neustadt a. d. Orla, Gotha, Erfurt, Schneeberg, Eisenach und Weimar - wurde mit dem Ziel gegründet, Lucas Cranach d. Ä. und die Malerfamilie Cranach am authentischen Ort in Wert zu setzen und dadurch den Kulturtourismus in den beteiligten Partnerstädten zu stärken.

Dass nun der namhafte Kulturreiseveranstalter Studiosus die „Wege zu Cranach“ tatsächlich in sein Reiseprogramm aufgenommen hat, ist genau das, was sich die Verantwortlichen der „Wege zu Cranach“ wünschen.

So war es in der vergangenen Woche für die Zweite Bürgermeisterin Angela Hofmann und Dr. Kerstin Löw von der Kronacher Geschäftsstelle der „Wege zu Cranach“ ein besonderer Moment und eine große Freude, die erste Gästegruppe, die - geführt - auf den Wegen zu Cranach in Kronach und auf der Festung Rosenberg Station gemacht hat, persönlich zu begrüßen. Auch Lucas Cranach sprach, in Gestalt von Wolfgang Eckert-Hetzel, ein Grußwort und sorgte durch seine altmeisterliche Malergewandung für unterhaltsame Momente bei den Teilnehmern der Reisegruppe.