Ansicht der Stadt Schneeberg

Schneeberg

Das Bild des neuen Glaubens – Der erste Reformationsaltar von Lucas Cranach

Die Kirche St. Wolfgang ist eine der großen, hellen spätgotischen Kirchen Sachsens und verdankt sich dem Silberreichtum des Erzgebirges im 15. und 16. Jahrhundert. Während eines Fliegerangriffs am 19. April 1945 wurde das Gotteshaus fast gänzlich zerstört. Als einzige Kunstwerke konnten elf der zwölf Tafeln des Cranach-Altars gerettet werden; sie sind heute wieder in dem Flügelaltar vereint. Die Kirche wurde bis 1996 in ihrer ursprünglichen Schönheit wieder errichtet.

Der Schneeberger Reformationsaltar ist eines der umfangreichsten Werke der Malerfamilie Cranach. Er wurde 1532 in Auftrag gegeben und bis 1539 durch Lucas Cranach d. Ä. sowie seine Werkstatt angefertigt. Der Altar hat ein festes Bildprogramm, das wesentliche Geschichten der Bibel in einen theologischen Zusammenhang stellt.

Cranach-Werke aus Schneeberg - Vorschau

Die sogenannte Werktagsseite zeigt das bekannte Bildmotiv Gesetz und Evangelium, das Cranach in verschiedenen Variationen malte. Unser Blick richtet sich auf Christus, durch den der Mensch gerechtfertigt wird. Dies war für die Reformatoren der zentrale Gedanke ihrer Theologie. Ein Mensch wird vor Gott durch das Erlösungswerk Christi »gerecht« (»richtig«) und kommt dabei in ein neues, befreites Verhältnis zu Gott, zu seinen Mitmenschen und zu sich selbst. Ikonographisch wird diese Vorstellung durch den aufrecht unter dem Kreuz stehenden Adam veranschaulicht.

Die Festtagsseite des Altars wird in der Mitte durch das übermächtige Bild der Kreuzigung Christi bestimmt. Es ist flankiert durch die sogenannten Stiftertafeln mit Kurfürst Johann Friedrich von Sachsen und Herzog Johann Ernst von Coburg. Die Altarpredella, die immer sichtbar ist, zeigt die Darstellung des Heiligen Abendmahles.

Auf der Rückseite des Reformationsaltars sind zwei Seitenbilder mit den alttestamentlichen Geschichten von Sintflut und Sodom und Gomorra zu sehen. Die Erlösung nach dem Tod ist die Botschaft der Auferstehung auf der Mitteltafel. Während des Abendmahls im Gottesdienst geht die Gemeinde um den Altar und erlebt so auch die rückwärtige Seite.

Empfehlungen

Kirche St. Wolfgang

In St. Wolfgang befindet sich ein bedeutender Cranach-Altar; Kirchenführungen mit Altar-Erläuterung werden durch das Pfarramt auf Anmeldung organisiert. 

Weitere Informationen ...